Organspende braucht einen anderen Ausweis
Umfassende Aufklärung zu allen Fragen rund um die Organspende fehlt. Informierte, freie, selbstbestimmte Entscheidung ist so nicht möglich. Bei uns finden Sie diese Informationen, die es Ihnen ermöglichen, frei von Druck Ihre eigene Entscheidung zu treffen. Für oder gegen die Bereitschaft, Organe zu spenden.
Wir bieten einen anderen Organspende-Ausweis

Weil wir die Fragen und die Unsicherheit vieler Menschen ernst nehmen. Was ist denn eigentlich der Hirntod? Empfinden Organspendende wirklich nichts mehr? Dürfen wir sterbendes Leben geben, um einem anderen Menschen das Weiterleben möglich zu machen? Geht es gerecht zu bei der Verteilung von gespendeten Organen? Und was passiert überhaupt mit gespendeten Geweben?

Organspende.entscheide ich. ist eine Kampagne von...

EFiD-Signet-Mai-2010

Newsletter

Viele engagierte Menschen verbinden sich für einen anderen Organspende-Ausweis. Werden Sie Teil dieses Netzwerks.

Helfen Sie mit

Spenden Sie einen kleinen oder großen Betrag für unseren Organspende-Ausweis.

Prof. Dr. Martin Hein

Prof. Dr. Martin Hein

Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

 »Zwischen Hirntod und Tod ist genau zu unterscheiden.«

Der Hirntod

Angelika Weigt-Blätgen

Angelika Weigt-Blätgen

Leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen

»Organspende als Akt der Nächstenliebe empfehlen – dazu kann ich mich nicht durchringen.«

Die Nächstenliebe

Susanne Kahl-Passoth

Susanne Kahl-Passoth

Präsidium der Evangelischen Frauen in Deutschland

 »Wenn mein Mann Organspender wird, betrifft mich das auch.«

Die Angehörige

Susanne Krahe

Susanne Krahe

Theologin und Journalistin

»Ich war aus Prinzip dagegen. Dann kam die Diagnose: finales Nierenversagen.«

Die Organempfängerin

Unser Organspende-Ausweis ist anders, weil...
…wir Hirntote für Sterbende halten, deren Sterbeprozess erst mit der Organentnahme endgültig abgeschlossen ist. Darum bieten wir zwei Ausweise auf einem Formular an. Einen für die Organspende und einen für die Gewebespende, da die Voraussetzungen für diese beiden Spendearten sehr unterschiedlich sind. Organe spenden können nur Menschen, die bei Eintritt des Hirntodes weiter beatmet werden, da zur Transplantation durchblutete Organe benötigt werden. Gewebeentnahmen, egal ob sie für Transplantationszwecke oder zur Arzneimittelherstellung genutzt werden, können auch noch Stunden nach Eintritt des Todes erfolgen. …den anderen Organspende-Ausweis ansehen

Unser Organspende-Ausweis bietet die Option...
…im Falle des Hirntodes einer Organentnahme unter Vollnarkose zuzustimmen. Weil niemand mit letzter Sicherheit ausschließen kann, dass Hirntote während der Organentnahme keine Schmerzen mehr empfinden können. Die Vollnarkose während der Organentnahme würde alle Beteiligten entlasten: Spender_innen ebenso wie ihre Angehörigen, das medizinische Personal und auch die Menschen, denen mit einer Organspende neue Lebensmöglichkeiten eröffnet werden. Denn das fremde Organ wird besser angenommen, wenn die Empfänger_innen wissen, dass für die Spender_innen alles Menschenmögliche getan wurde. …den anderen Organspende-Ausweis ansehen

 

 

Bestellen Sie jetzt kostenlos Ihren Organspende-Ausweis

1 + 1 =